Zur Rationalität von Volksabstimmungen

Zur Rationalität von Volksabstimmungen

4.11 - 1251 ratings - Source



Die EinfA¼hrung von Volksabstimmungen auf Bundesebene stApAŸt in Deutschland auf groAŸes Interesse, aber auch auf Skepsis. KApnnen in Abstimmungskontroversen komplizierte politische Entscheidungsfragen A¼berhaupt angemessen diskutiert werden? Anhand einer vergleichenden Fallstudie A¼ber eine Volksabstimmung in der Schweiz und ein Volksbegehren in A–sterreich zum Thema Gentechnik werden die deliberative LeistungsfAchigkeit der Apffentlichen Debatte und die Kampagnenstrategien der Akteure untersucht. Die direkte Demokratie erweist sich als fAchig, auch auAŸerordentlich komplexe Themen so zu verarbeiten, dass die BA¼rger sich orientieren kApnnen. Es zeigt sich aber auch: Volksabstimmungen sind keine qJokerq, wenn es darum geht, technikkritische Einstellungen der BA¼rger gegen vermeintlich nicht-reprAcsentative Lobbyinteressen in Anschlag zu bringen. Etablierte industriegesellschaftliche Werte dominieren, wenn sie direkt mit Apkologischen und ethischen Aspekten in Konkurrenz gebracht werden.In: Boor- stin, Daniel i. (ed.): The Image. A Guide to Pseudo-Events in America. New York: Harper Colo- phon, S. 7-44. Bora, Alfons (1996): Inklusion und Differenzierung. Bedingungen und Folgen der a€žA–ffentlichkeitsbeteiligungaquot; im Recht.


Title:Zur Rationalität von Volksabstimmungen
Author: Maria-Luise Schneider
Publisher:Springer-Verlag - 2013-03-07
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA